Computerspiele in der Wegwerfgesellschaft

Jeder kennt sie, die Leichen in unserem Steam-Keller, die Spiele die wir unbedingt kaufen wollten, nur um sie anschließend kaum oder gar nicht zu spielen. Doch wie kommt man dazu, dass teils teure Spiele in der Versenkung landen und Steam Bibliotheken oft über 100 Spiele enthalten, von denen nur die Hälfte gespielt wurden ?

Dies hat verschiedene Gründe, welche ich hier jedoch nur anschneiden kann, in folgenden Artikeln aber eventuell noch detaillierter behandelt werden

Zunächst einmal gibt es heutzutage natürlich unglaublich viele Spiele und mit jeder Woche kommen weitere dazu, welche mal innovativ, mal Retro und mal simpel sind, doch auf jeden Fall ist immer was für jeden dabei. Und das innere Kind möchte auch immer das neuste haben, ungeachtet der Tatsache das man noch so viel zu spielen hätte und so bleiben die älteren Spiele im staubigen, virtuellen Regal stehen und man greift lieber zum allerneusten Release, welcher nach wenigen Tagen oder Wochen auch dort landen wird.

Ein weiterer Grund ist der Aufstieg der Spiele ohne phyische Verpackung, was mit dem vorherigen Punkt einher geht, denn jeder kennt das befriedigende Gefühl das Objekt seiner Begierde endlich in den Händen zu halten und zu betrachten um dann andächtig die neuen CDs aus der Packung zu nehmen und die Extras zu studieren während das Spiel installiert. Doch zumindest bei mir bleibt dieses Gefühl aus wenn ich nur nur einen Key ohne Beigaben in der Packung habe oder gleich nur einen Key gekauft habe leider aus, weshalb mein Drang nach etwas neuem einfach nicht befriedigt ist und ich sofort das nächste haben will, in der naiven Hoffnung das es bei diesem anders ist. Außerdem hat eine physische Sammlung natürliche Begrenzungen und braucht ganz realen Lebensraum, weswegen jeder Kauf überlegt wird, während online der Gier praktisch keine Grenze gesetzt ist. Und auch das schnelle Internet tut seinen Teil zur Entwertung des einzelnen Spiel, denn im Endeffekt ist jedes Spiel nur einen schnellen Download entfernt und so gibt man sich sehr schnell der Versuchung hin etwas neues zu kaufen.

Der derzeit größte Keyseller auf dem Markt Quelle :Buffed.de

Das begünstigen allerdings auch die Key Anbieter mit ihren Dumpingpreisen eine ganz neue Dimension für PC-Spieler geöffnet haben, denn auch der Steam Sale lockte zwar schon vorher mit niedrigen Preisen, allerdings nicht dauerhaft verfügbar und auch nicht für jedes einzelne Spiel. Wer heute ein Review über ein Spiel liest und Interesse hat wird vermutlich nicht mehr das Spiel auf eine Wunsch- oder Kaufliste setzten, sondern gleich Online nachschauen wie viel das Spiel gerade auf den Keysites kostet und durch den deutlich niedrigeren Preis auch vielleicht gleich zuschlagen, nur um dann festzustellen das ihm das Konzept doch nicht gefällt, man aber nicht lange genug überlegt hat um dies zu bemerken.

Vielgebrauchtes Beispiel Assassins Creed    Bildquelle :akamaihd.net

Doch den meisten haben die Publisher, die heute zumeist auf Masse statt auf Klasse setzen und so gerade viele AAA Titel der letzten Jahre einen fahlen Geschmack hinterlassen haben, was durch den zuverlässigen Hype im Internet nur noch verstärkt wird. Doch da man den Glauben immer noch nicht verloren hat, kauft man wieder das nächste Spiel und wird wieder davon enttäuscht, dass es viel Grafik und wenig (neuer) Inhalt ist. Und auch wenn man den Triple A Titeln abgeschworen hat, ist es nicht leicht in den weniger bekannten Spielen die guten zu finden, was viele am Ende wieder zu den großen Titeln bringt, nur um dort wieder ausgenommen zu werden.

Und somit kann ich letzten Endes nur jedem empfehlen :

Kauft euch Spiele, die ihr wirklich unterstützen wollt, den letzen Endes hat immer noch der Kunde die Macht, allerdings nur wenn er sie auch wahrnimmt und bewusst Akzente setzt und seine Fehler sowie die der Publisher wahrnimmt und auch dementsprechend sanktioniert, statt auf ewig den selben Fehler zu machen und sich am Ende zu wundern warum denn nichts passiert.

#Colgodoya

(Titelbild :gamingnewstime.de/wp-content/uploads/2016/04/steam_sale_162.jpg)

Colgodoya

Written by: Colgodoya

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz