Pro Evolution Soccer 2018 – Eine neue Ära?

Pro Evolution Soccer 2018
Vorab möchte ich auch hier sagen, das es sich hier vielmehr um meine eigene Meinung und nicht um ein klassisches Review handelt. Ich habe eine ganze Zeit lang FIFA und Pro Evolution Soccer paralell gespielt und bin dann irgendwann komplett auf FIFA gewechselt. Da ich aber FIFA dieses Jahr erstmal den Rücken zu kehre, wollte ich mal schauen was die Jungs aus dem Hause Konami gezaubert haben.
Auch hier habe ich mir über Steam die aktuelle Demo heruntergeladen, und nach einigen Fehlerbehebungen das Spiel gestartet. Auch hier möchte ich weniger auf die Performance eingehen, da es sich um eine Testversion handelt.

Aber fangen wir mal an.
Auch PES hat sein Einstellungs-Menü vor dem Start des eigentlichen Spiels. Ich persönlich frage mich, was sich die Entwickler dabei denken, denn es kann gerade am Anfang schon etwas nervig werden, wenn man ein Spiel gefühlte 10x neu starten muss bis man die perfekten Grafikeinstellungen gefunden hat.
PES setzt wie FIFA auch auf ein Kachelmenü und bleibt damit genauso übersichtilich. Auch die Mannschaftswahl und die Aufstellungs bzw. Taktikmenüs unterscheiden sich kaum vom Konkurrenten. Nach der Mannschaftswahl, steht man nach kurzer Zeit auf dem Spielfeld.

Mein erster Eindruck ist nicht ganz so gut wie bei FIFA. Was aber vermutlich Geschmackssache ist. Gerade in den Cut-Szenen, Wiederholungen, Torjubeln liegt PES meiner Meinung nach grafisch vor FIFA. Die Gestik, Mimik und das Aussehen der Spieler ist wirklich sehr gelungen und kommt Nahe an die Realität ran. Auch die Spielphysik und die Atmosphäre wirken gelungen. Gerade bei der Spielmechanik muss ich sagen, das PES mich noch nie enttäuscht hat.
Ich persönlich finde einfach das man in PES mehr Möglichkeiten hat ein Spiel aufzubauen. Nur beim Verteidigungssystem bin ich weniger begeistert, dieses wirkt zwar sehr dynamisch, aber doch etwas einfach. Es kann ja nicht sein, das es noch Spiele gibt wo ich einfach eine Taste gedrückt halten kann, um den Ball zu erborbern.

Trotz des Lizenzproblems, was Konami wohl ewig nachhängen wird, werde ich mir dieses Jahr PES kaufen. Schon alleine um den großen EA Konkurrenten mal ordentlich unter die Lupe zu nehmen.
Eine Kleinigkeit noch, kann es sein das Konami in der Demo vergessen hat, einen Button zum Beenden hinzuzufügen?
Auch nach längerem Suchen konnte ich das Spiel nur per “ALT+F4” beenden.
Auch hier würde ich mich über eine rege Diskussion freuen und mache bei Interesse auch hier ein gesondertes Video.
Euer
#GamingBote

Christian

Written by: Christian

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
wpDiscuz